ISLAMISCH
ISLAMISCH



ISLAMISCH

  Startseite
  Archiv
  Abonnieren
 



  Links
   AVE-ZENTRUM
   Für Europa-gegen Eurabien
   Islaminstitut
   Ayaan Hirsi Ali



http://myblog.de/islamisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





18.1.09 18:24


29.6.08 22:28


11.4.08 08:54


7.11.07 09:29


Zu teuer!

"Wir blamieren uns vor den Augen der Welt"

Sie lebte in ständiger Bedrohung durch fanatische Islamisten, schließlich verließ Ayaan Hirsi Ali die Niederlande - jetzt musste sie zurückkehren: Der niederländischen Regierung ist ihr Personenschutz in den USA zu teuer. Eine verhängnisvolle Blamage. Von Leon de Winter

Amsterdam - Es gibt nicht viele Menschen, die der niederländische Staat nach islamistischen Todesdrohungen beschützen muss. Es sind genau fünf.

Diese Art des Schutzes ist kostspielig. Die Gesellschaft trägt die Kosten, weil die Meinungsfreiheit, ein Eckpfeiler unserer Kultur, auf dem Spiel steht. Es sind Extremisten, die bereit sind, ihr eigenes Leben zu riskieren, um die Beschützten zu töten.

Quelle und ganzer Text

4.10.07 16:40


So funktioniert Dialog nicht


Obwohl sich inzwischen auch westliche Konvertiten an der Vorbereitung und Durchführung von Terroranschlägen beteiligen, hat sich am „Dialog“ mit dem Islam, der in dieser Religion einen nicht hinterfragbaren „Frieden“ sieht, wenig geändert.
Hans-Peter Raddatz:
"Bei dieser diffus-halbstaatlichen Formation, in der die „Islamreferenten“ der alten Institutionen „Dialog“ führen, handelt es sich um eine Neu-Institution, die sich jedoch eher als Lobby islamischer Interessen betätigt. Schon vor Jahren entdeckten sie sarkastische Witzbolde als „STUPID – Staatsunion der Proislamisten in Deutschland“. Ihre zahlreichen Drillbegriffe wie der „Respekt“, der die nichtislamische Restgesellschaft von etwa 93 Prozent vor „Islamophobie“ schützt, sind konkret geeignet, „den Islam“ zur neuen Leitkultur zu formen."

Quelle und ganzer Text

21.9.07 09:08


Schwafelbacke wird abgewatscht

... oder: Wir brauchen einen Staat, der beides schützt: Die Freiheit des Robert Leicht- und die Freiheit vor Robert Leicht.

"Wer eine gesunde Verdauung hat, der braucht nur wenige Wochen, um sein Körpergewicht unter sich zu lassen. “In der Summe” kommt im Laufe eines Lebens ziemlich viel Scheiße zusammen. Manche schaffen es auch mit einem einzigen Kommentar."

 

Einer, der nur einige wenige Zeilen dazu braucht, ist Robert Leicht, dermaleinst Ratsmitglied der EKD und derzeitiger Präsident der Evangelischen Akademie zu Berlin, der christliche Eltern, die ihre Kinder nicht in staatliche Schulen schicken wollen, mit den Terroristen vom 11. September in Verbindung bringt und weitere Torheiten im Tagesspiegel zum Besten gibt.

 

Jetzt ist das Rennen eröffnet, und wir dürfen wieder Ausschau halten nach jemandem, der in der Lage ist, vorgeführte Dämlichkeit zu toppen. Wird auch ein solcher wieder aus dem EKD-Lager kommen?

 

 

 

19.9.07 08:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung